Verfahren

Das Verfahren der Bodenstabilisierung ist grundsätzlich einfach und schnell. 

 

Der bestehende Unterbau wird vor Ort aufbereitet, um eine verbesserte Abstufung der Gesteinskörnung zu erhalten. Anschließend wird das Gemisch aus Zement und NovoCrete® Rail in den anstehenden Boden eingemischt. Unter der Zugabe von Wasser wird die Ausbildung kristalliner Strukturen während des Zementhydratationsprozesses gesteigert. Die vorhandenen Materialien verbinden sich zu einer neuen Tragschicht des Unterbaus, die bereits kurz nach Herstellung ausreichend tragfähig für den Einbau des Grundschotters ist.

 

 

 

nach oben